Abus Privest – Fehlermeldung Z= 01 :SB Zone 01

Batteriewechsel an einem Funk-Bewegungsmelder der Abus Privest Alarmanlage

Ich berichtete bereits in einem früheren Blog über den Batteriewechsel an der Aussensirene der Abus Privest >>>

Heute beschreibe ich den Batteriewechsel an einem Funk Bewegungsmelder.

Abus Privest Alarmanlage

Ausgangslage:

Die Abus Privest erkennt wenn in einem Sensor (z.B. Bewegungsmelder) die Batterie zu schwach ist. Einerseits blinkt eine rote LED an der Alarmzentrale, anderseits wird im Display die Zone gemeldet in welcher die Batterie langsam zu Ende geht. Wenn die Fehlermeldung auftritt, hat man noch einige Tage Zeit bis die Batterie ganz leer ist. Trotzdem sollte man den Wechsel so rasch wie möglich vornehmen.

Abus Privest Alarmanlage

Hinweis:

Folgende Anleitung sollte nur von technisch versierten Personen angewendet werden. Im Zweifelsfall besser eine Fachperson engagieren.

Fehler auslesen:

Mit folgender Eingabe kann man den Fehlercode auslesen:
* > 3 (Übersicht) > 1 (Störung) > “Persönlichen 4stelligen Pin Code eingeben” > #

Die Störungsmeldung wird in etwa so aussehen:SB Schwache Batterie in der Zone xy

Die Anlage meldet dann in welcher Zone die Batterie bald leer ist. Jeder Sensor bezeichnet eine Zone. In der Regel gibt der Installateur einen Plan ab wo steht, welche Zone welchen Sensor bedeutet.

Batterie ersetzen:

Zuerst muss man eine handelsübliche 3 Volt Batterie vom Typ CR123A beschaffen.

Bevor man eine Batterie ersetzen kann, muss man die Alarmanlage in den Programmier Modus bringen. Ansonsten löst man den Sabotagealarm aus. Wer ganz sicher gehen will schaltet gleich den Sabotagealarm der Sirene während dieser Zeit aus. Das geht wie folgt:
* > 9 (Programmierer) > 1 (Vollprogr.) > „4stelligen Pin Code vom Programmer eingeben“ > # > 9 ( Sirene) > 5 (Sabo.Unterdr.) > #

Die Anlage bestätigt die Sabotage Unterdrückung mit dem Text „Sabo-Unterdrueck Aktiviert“.

Abus Privest Alarmanlage

Nun kann man am Funk Bewegungsmelder die Batterie wechseln.

Abus Privest Alarmanlage

Unten am Gehäuse zuerst die Schraube lösen …

Abus Privest Alarmanlage

Die grösste Herausforderung ist es nun den Deckel abzulösen, ohne den Bewegungsmelder zu zerstören.
Ich staune immer wieder was sich die Ingenieure so einfallen lassen um den Technikern das Leben schwer zu machen. Die Schraube braucht es eigentlich gar nicht, weil eine Rastnase das einfache ablösen des Gehäusedeckels verhindert. Die Lasche kann man nicht aufhebeln, weil man mit dem Schraubendreher an der Wand ansteht.

Tipp 1: Am besten einen 0er Schraubendreher etwa 4mm in das Schraubenloch stecken und dann am Griff nach Vorne ziehen. So hebelt man den Wiederhacken vom Gehäuse.

Tipp 2: Ich habe danach den Wiederhacken mit einem Teppichmesser abgeschnitten, so erspare ich mir beim nächsten Wechsel die Flucherei über dieses Gehäuse.

Abus Privest Alarmanlage

Wenn man das Kunststück mit der Plastiklasche gelöst hat, kann man den Gehäusedeckel nach oben klappen. Das Gehäuse lässt sich nun ganz einfach ausklappen.

Abus Privest Alarmanlage

Nun kann man die alte CR123A Batterie herausnehmen.

Abus Privest Alarmanlage

Die Polarität der Batterie ist deutlich angeschrieben. Das ist wichtig weil man die CR123A Batterie problemlos verkehrt einsetzen könnte.

Abus Privest Alarmanlage

Nun kann man die neue Batterie einsetzen und hat wieder 3 bis 5 Jahre Ruhe.

Abus Privest Alarmanlage

Bleibt die Alarmanlage zu lange im Programmiermodus, beginnt sie mit einem lauten Piepen. In diesem Fall einfach eine Taste drücken.

An der ABUS Privest muss man nun noch das Programmiermenü verlassen.
Das geht mit folgender Tastenreihenfolge:

* > * > 0

Auf dem Display sollte nun stehen:
MOECHTEN SIE DIE DATEN SICHERN? J

Dies kann man mit dem Symbol # bestätigen.
Jetzt geht die Anlage wieder in den Normalbetrieb. Die rote LED darf nun nicht mehr blinken.
Dafür leuchtet nun die grüne LED mit dem Häkchen.

Weitere Tipps und Tricks kann man sich im Forum „Securitywelt“ holen oder selber Fragen stellen >>>