iPhone Killer aus China? Huawei P8 – 16GB Champagner

Seit ein paar Wochen benutze ich geschäftlich ein Smartphone Huawei P8, mit 16GB Speicher in der Farbe Champagner.

Wie all meine Arbeitskollegen erhielt ich ein Samsung Smartphone als Geschäftstelefon. Nachdem ich mit dem ersten Samsung nicht klar kam, erhielt ich ein neueres Modell. Leider erfüllte auch dieses meine ‚extrem hohen Ansprüche‘ nicht und so kaufte ich mir privat ein Huawei P8 bei Digitec. Als wichtigste Anforderung soll mein Smartphone klingeln wenn Jemand anruft. Das Gerät soll auch Zuhause funktionieren da ich zwischendurch Pikettdienst leiste. Es soll zudem nicht spontan von selbst neu starten. Und als letztes sollte der Akku, wenn ich das Gerät über das Wochenende komplett ausschalte, am Montagmorgen nicht leer sein. Eingeschaltet sollte der Akku bei normalem Gebrauch wenigstens 8 Stunden halten. Wirklich krasse Anforderungen an so ein Smartphone. 🙂

Huawei P8

Huawei P8 in Champagner mit 16 GB RAM und 5.2″ Display

 

Privat benutze ich ein iPhone 5 und bin damit total zufrieden. Im Geschäft ist die Vorgabe jedoch ein Smartphone mit Android Betriebssystem. Nach einigem recherchieren gefiel mir das chinesische Huawei P8 ganz gut. Im Internet gab es mehrheitlich positive Test- und Anwenderberichte.

Mit dem 5.2 Zoll grossen Display wirkt das Huawei P8 dem Trend der immer kleiner werdenden Geräte etwas entgegen. Das Gerät ist 145mm hoch und 72mm breit und passt gerade noch so in meine Hosentasche. Ich habe mich bewusst für ein so grosses Display entschieden weil ich unterwegs öfters PDF Anleitungen auf dem Gerät anschauen muss.

Wie man auf dem folgenden Bild erkennen kann positioniert sich das Huawei P8 (Mitte, vorne) zwischen dem iPhone 4 / 5 und dem iPad Air 2 welches einen 9.7 Zoll Display hat.

Huawei P8

iPhone 4 – Huawei P8 – iPhone 5 und im Hintergrund ein iPad Air 2

 

Das Huawei P8 ist dünner als meine beiden iPhones aber leicht dicker wie das iPad Air 2. Trotz der schlanken Bauweise wirkt das Gerät sehr robust. Ich habe keine Angst, dass sich das Gerät in meiner Hosentasche verbiegen könnte. Um die Qualität zu testen liess ich das Gerät mal auf den Teerboden fallen. :-/ Während dem Sturzflug überlegte ich es mir anders und hielt meine Fuss schützend unter das fallende Gerät. Dadurch flog es nur noch weiter durch die Gegend. Ausser zwei kleinen Hicks an den Ecken blieb das Gerät zum Glück unbeschadet. In der Zwischenzeit habe ich mir eine Schutzhülle angeschafft.

Dass der Power Knopf auf der rechten Seite liegt finde ich nicht so gut. Ohne Schutzhülle schalte ich das Gerät öfters versehentlich ein, wenn ich es in die Hände nehme. Den Powerknopf an der Oberseite (wie z.B. beim iPhone 5) finde ich viel besser gelegen. Aber das ist wohl Ansichtssache. Die beiden Slots für die SIM Karte und die mikroSD-Speicherkarte erinnern stark an das Design von Apple. Überhaupt hat das Gerät einiges an Ähnlichkeit mit dem neuen iPhone 6. Die 16GB Speicher sind etwas schwach. Doch eine 32 GB Micro SD Karte lässt diese Schwäche leicht beheben.

Huawei P8

Huawei P8 – Trotz hoher Akku Leistung ist das Gerät sehr dünn

 

Auf der Rückseite ist eine 13 Megapixel Kamera eingebaut mit der man wirklich tolle Bilder schiessen kann. Beispiele findest Du am Ende des Berichtes. Auf der Frontseite überzeugt eine zweite Kamera mit stolzen 8 Megapixeln. Ich benutze die Kamera hauptsächlich um technische Installationen zu dokumentieren.

Huawei P8

Huawei P8 – Bestückt mit einer 13MP Kamera

 

Seit ich ein iPad habe lese ich kaum mehr Nachrichten auf dem iPhone. Denn die Schrift ist schon sehr klein. Doch mit dem 5.2″ Display des Huawei P8 hat es durchaus wieder seinen Reiz, Magazine, Communitys und Sozialmedia Plattformen auf dem Smartphone zu benutzen.

Huawei P8

Das Huawei P8 zwischen einem iPhone 5 und iPad Air 2 – Gut ablesbares Display und trotzdem handlich

 

Das Display ist sehr scharf und leuchtet ganz kräftig. Die Full HD Auflösung mit 1920×1080 Pixeln passt perfekt. Die Icons sind gross, die Schriften deutlich und selbst Filme anschauen macht richtig Spass. Auch wenn ich dieses Feature nicht benötige.

Huawei P8

Huawei P8 – Helles Display mit grossen Icons

 

Das Touch Display reagiert sehr präzise und zügig auf meine Finger-Gesten. Auch die Applikationen laufen flüssig und ohne ruckeln oder zucken. Kein Wunder bei diesem Power 64 Bit Prozessor mit vier Kernen. Ich kann hier keinen Unterschied zum iPhone feststellen und es gibt nichts, aber auch gar nichts zu bemängeln was die Performance anbelangt!

Huawei P8

Huawei P8 – Full HD Auflösung (1920×1080) Knackescharf

 

Apropos Performance. Die WiFi Geschwindigkeit wie auch die Mobile Performance lassen keine Wünsche offen. Ich bin jedoch kein Power User. Das Samsung selbst diese Anforderungen nicht erfüllen kann ist sehr überraschend. Mein Gerät war jedoch längstens nicht das einzige Gerät im Geschäft das Ärger machte. Seit ich das Huawei P8 hatte ich noch kein einziges Mal eine Störung oder sonst welche Probleme mit Akku oder ähnlichem.

Huawei P8

Huawei P8 – Speed/Power ohne Ende

 

Ernst zu nehmende Konkurrenz

Das Huawei P8 aus China ist eine ernst zu nehmende Konkurrenz zu Apples iPhone Geräten. In Anbetracht zu meinen Problemen mit Samsung ist das Huawei weit vor Samsung platziert.

Das Huawei P8 ist ein leistungsstarkes und robustes Smartphone mit hellem Display und optimaler Bildauflösung. Der Akku hält gut drei Tage durch ohne an die Steckdose zu müssen. Power User werden jedoch sicher täglich nachladen müssen. Die Apps laufen sehr fliessend. Bei Wischbewegungen spürt man keinerlei Verzögerungen.

Kurz, das Huawei P8 ist ein super Smartphone! Bei Digitec ist das Huawei P8 in Champagner Farbe für 429 CHF erhältlich. Heute bestellt, morgen geliefert. Ich bin wirklich ein Fan von Digitec. In der Zwischenzeit ist auch das Huawei P8 – 64 GB mit Dual Sim Kartenslot erhältlich.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Ohne Schutzhülle ist es durch die Grösse etwas rutschig in der Hand

 

Testbilder

Da ich ja bekanntlich gerne fotografiere habe ich noch rasch ein paar Testaufnahmen geschossen.

Huawei P8

Huawei P8 – Real Kamera – Man kann sehr nah an ein Objekt. Die rechte Aufnahme ist kein Ausschnitt sondern aus ca. 5cm Distanz aufgenommen.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Der integrierte Blitz kann auch bei Tageslicht durchaus als Aufheller dienlich sein.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Diese Funktion kann Huawei wieder ausbauen. Irgendwie bin ich einfach nicht schöner geworden sondern eher matschiger. Sieht aus wie einer meiner ersten Versuche mit dem Weichzeichner von Photoshop

 

Huawei P8

Huawei P8 – Bei intensivem Rot schwächelt die Kamera. Die Farbe ist total überstrahlt.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Einfache Motive bewältigt die 13 Megapixel Kamera jedoch ohne Probleme. Die Belichtungsautomatik arbeitet sehr gut.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Digital Zoom funktioniert auch bei Huawei nicht, genau gleich wie alle Digital Zooms nicht funktionieren. 1:1 aufnehmen und bei Bedarf nachträglich beschneiden. Zoomen geht nicht.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Die Bilddynamik ist sehr gut. Hier mit Lightroom nachträglich noch etwas aufgepeppt.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Offenbarende hin oder her. Wer mit Tiefenschärfe arbeiten will benötigt eine richtige Digitalkamera mit richtigen Objektiven. Es gibt wohl kein Smartphone welches tolle Aufnahmen schafft mit einer geringen Tiefenschärfe.

 

Huawei P8

Huawei P8 – Die Panoramafunktion wiederum funktioniert ganz flott. Gerade auf Reisen mache ich gerne rasch ein Panorama um die grosse Weite zu dokumentieren. Hier sind es satte 180 Grad.

 

Huawei P8

Huawei P8 – An der Schärfe gibt es nichts auszusetzen. Mit etwas Lightroom kann man die JPG Bilder trotzdem noch etwas aufwerten und einen letzten Tick heraus holen.

Fazit

An der Kamera vom Huawei P8 gibt es nichts auszusetzen. Smartphone Kameras reichen für Alltags Schnappschüsse und Dokumentationsbilder. Für das Ferien Fotobuch würde eher eine richtige Kamera empfehlen. Zur Ergänzung kann man aber auch durchaus das eine oder andere Bild mit der Huawei schiessen. Mit Tiefenschärfe ist jedoch nicht viel heraus zu holen. Als „immer dabei Kamera“ gehört die Smartphone Kamera zu den besten Kameras die es gibt. Denn wie es der Name sagt, hat man diese Kamera eigentlich immer dabei und kann so etwas fotografieren was sonst nicht geklappt hätte, weil die grosse Kamera mal wieder nicht bereit oder gar nicht dabei war.